Private Absicherung

  • Versicherungen
  • Private Absicherung
  • Bauherren

Bauherren

Der Bauherr schafft durch sein Bauvorhaben eine Gefahrenquelle. Damit entsteht für ihn eine Vielzahl unkalkulierbaren Risiken, die im Ernstfall seine wirtschaftliche Existenz bedrohen und das gesamte Bauvorhaben zu Nichte machen können.

  • Bauherrenhaftpflichtversicherung
  • Bauleistungsversicherung
  • Feuerrohbau/ -Wohngebäudeversicherung

Bei der Verletzung von Sorgfaltspflichten kann ein Bauherr zur Verantwortung gezogen werden, selbst wenn er einen Architekten und einen Unternehmer mit der Erstellung des Bauwerkes beauftragt hat. Er hat z.B. dafür Sorge zu tragen, dass kein Baumaterial auf der Straße liegt, durch das andere Verkehrsteilnehmer gefährdet werden. Auch sollte er seine Baustelle regelmäßig überwachen und ausschließlich fachkundige Firmen und Personen mit Arbeiten beauftragen. Auch wenn Bauleiter, Architekt oder die beteiligten Unternehmer ebenfalls für einen Schaden verantwortlich sind, kann der Geschädigte seine Ersatzanspräche aufgrund der gesamtschuldnerischen Haftung in voller Höhe beim Bauherrn geltend machen.

Bei einem Bauvorhaben trägt der Bauherr das finanzielle Risiko möglicher Schäden – von der Einrichtung der Baustelle bis zur Fertigstellung des Objektes, Selbst bei sorgfältiger Planung können während der Bauzeit unerwartete Schäden auftreten, die jede Kalkulation und damit das Baukapital gefährden. Ungewöhnliche Witterungseinflüsse, Vandalismus, Materialfehler und viele andere Ursachen können schnell zu unangenehmen Überraschungen führen. Neben dem finanziellen Schaden verzögert sich die Fertigstellung des Bauvorhabens.

Die wichtigsten Leistungen im Überblick

  • Glasbruch
  • Ungewöhnliche Witterungsverhältnisse wie Sturm, Hagel und Überschwemmungen
  • Höhere Gewalt
  • Handlungen unbekannter Personen, insbesondere Diebstahl fest eingebauter versicherter Teile
  • Konstruktions-, Material-, Berechnungsfehler
  • Beitragspflichtig können besondere Gründungsmaßnahmen, sowie die Altbauten gegen Total oder Teileinsturz versichert werden
  • Sofern keine Feuerrohbau- oder Wohngebäudeversicherung besteht, kann die Gefahr Feuer mitversichert werden

Versicherungssumme

Die Versicherungssumme entspricht dem Wert der Bauleistung einschließlich aller Baustoffe, Bauteile, Eigenleistungen des Bauherren und Stundenlohnarbeiten. Ausgenommen sind die Kosten von Leistungen und Sachen, die nicht versichert sind, sowie Grundstücks-, Erschließungs- und Baunebenkosten (z.B. Makler-/Architektenleistungen).

Hinweis: Werden während der Bauphase viele Eigenleistungen erbracht und sind Bauhelfer beteiligt, empfehlen wir Ihnen ergänzend eine Bauhelferunfallversicherung!

Der Verlust einer Immobilie kann existenzbedrohend sein. Da insbesondere Schäden durch Auswirkungen von Naturgewalten zunehmen, ist eine Absicherung unverzichtbar. Wenn die später ohnehin erforderliche Wohngebäudeversicherung bereits vor Baubeginn abgeschlossen wird, besteht während der Bauzeit kostenfrei für bis zu 24 Monate Versicherungsschutz gegen Schäden durch Brand, Blitzschlag oder Explosion (Feuerrohbauversicherung). Ersetzt werden Schäden zum ortsüblichen Neubauwert.

Leistungen der Wohngebäudeversicherung:

  • Brand, Blitzschlag, Explosion
  • Leitungswasser
  • Sturm und Hagel

Nach individueller Risikoprüfung können gegen Zuschlag Schäden durch weitere Elementargefahren (Überschwemmung des Versicherungsgrundstücks, Rückstau, Erdbeben, Erdfall, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen, Vulkanausbruch) mitversichert werden.

Nicht nur das Gebäude ist versichert, sondern auch verschiedene Einbauten. Selbst Zubehör, das der Instandhaltung des Gebäudes oder dessen Nutzung zu Wohnzwecken dient, wie z.B.

  • Außen am Gebäude angebrachte Antennen, Markisen, Überdachungen
  • Nebengebäude, Garagen
  • Zentralheizungsanlage
  • Fest verlegter Fußbodenbelag
  • Sanitäre Installationen
  • Entsorgung umgestürzter Bäume

Unser Beispielangebot gilt für den Neubau eines Einfamilienhauses mit einer Bausumme von 300.000 €. Das Bauherrenpaket beinhaltet folgenden Versicherungsschutz:  

 

  • Bauherrenhaftpflichtversicherung

Prüfung der Haftpflichtfrage, Abwehr unberechtigter und Ersatz berechtigter Ansprüche

Bausumme: 300.000 € 

Versicherungssumme:  5.000.000 € pauschal für Personen-,  Sach – und Vermögensschäden

Eigene Bauausführung: bis 50 % der Bausumme

Eigene Arch./Ing. - Leistungen nicht berücksichtigt

Laufzeit: Dauer des Bauvorhabens, max. 2 Jahre

Einmalbeitrag inkl. Steuer: 141,37 €   

 

  • Bauleistungsversicherung

Schutz vor unvorhergesehen eintretenden Schäden an versicherten Bauleistungen. Diebstahl und Glasbruch fest verbauter versicherter Teile.

Versicherte Bausumme: 300.000 €  

Selbstbeteiligung: 150 € je Schadenfall

Laufzeit: Dauer des Bauvorhabens, max. 2 Jahre  

Einmalbeitrag inkl. Steuer: 410,55 € 

 

  •  Feuerrohbauversicherung-/Wohngebäudeversicherung

Kostenfreie Feuerrohbauversicherung für 24 Monate (kann auf Antrag verlängert werden)  

Für bestehende Gebäude bzw. bei Neubauten ab Baufertigstellung gilt Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel zum gleitenden Neuwert versichert inkl. Elementarschadendeckung und Rohrpaket. Der Unterversicherungsverzicht kann vereinbart werden.

Versicherungssumme:  300.000 €

Ohne Selbstbeteiligung je Schadenfall

Laufzeit: 3 Jahre inkl. 10 % Laufzeitrabatt 

Jahresbeitrag ab Baufertigstellung inkl. Steuer: 360,61 €  

 

Alle Berechnungen aus diesem Beispiel sind annähernd und unverbindlich. Die Berechnung Ihrer konkreten Versicherungsprämie ist erst beim Vorliegen aller beitragsrelevanten Parameter möglich. Fordern Sie hier Ihr individuelles Angebot an.

Angebot anfordern